Home » News » 2011 » Regional Austria news » Eclipse setzt auf HP – und macht der Branche Beine
Eclipse setzt auf HP – und macht der Branche Beine
Tuesday, 01 November 2011 11:36

Höchste Qualität, geringe Fehlerquote, 1.500 Quadratmeter/Stunde

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Eine Entwicklung, die natürlich auch vor der Druckbranche nicht Halt macht. Ganz im Gegenteil! Schnell muss es gehen, fehlerlos. Und ein "angenehmes" Preis/Leistungsverhältnis ist mittlerweile selbstverständlich. "Genau dafür braucht es starke, kompetente Partner", weiß Bernhard Müller, Geschäftsführer von eclipse Österreich. Das führende Druck-Unternehmen in den Bereichen Außenwerbung und Point of Sale mit Produktionsstätten in ganz Europa hat seinen Maschinenpark für all diese Anforderungen breit aufgestellt. Gesetzt wird dabei unter anderem auch auf den renommierten Hersteller HP (Hewlett-Packard). In Sachen Geschwindigkeit und Qualität machen die US-amerikanischen Hightech-Drucker keine Abstriche. Wenn die Zeit einmal knapp wird und das Ausbügeln von Fehlern nicht mehr einkalkuliert ist, sollte man jedenfalls auf vertrauenswürdige und eingespielte Teams zurückgreifen können. "Deshalb setzen wir neben anderen Herstellern natürlich auch auf HP. Unser europaweites Drucker-Netzwerk erlaubt es uns, sagenhafte 1.500 Quadratmeter/Stunde zu produzieren", so Müller. An verschiedenen Standorten, versteht sich. Gedruckt wird übrigens mit UV-Tinten, die sich durch höchste Qualität auszeichnen.

Die Kennzahlen dieser Industriedrucker – sie werden vorwiegend für Planen, Transparente oder Gerüstnetze verwendet – sind beeindruckend und haben mit den üblichen HP-Geräten, wie sie etwa in Haushalten und Büros verwendet werden, gar nichts mehr gemein: Der HP Scitex XP5300 etwa spult bei einer Rollenbreite von 5 Metern bis zu 300 Quadratmeter pro Stunde ab. In 4c und messerscharf! Leuchtende Farben auf praktisch jedem Medium sind garantiert. eclipse kann allein bei diesem Modell auf vier Geräte zurückgreifen, insgesamt stehen rund ein Dutzend Drucker aus dem Hause HP in halb Europa parat. Müller: "Mit diesen Hightech-Maschinen können wir rasch und individuell den Anforderungen unserer Kunden gerecht werden."

 

HP print HP print HP print